Skip to main content

Infrarotstrahler der Heimsauna – Welcher ist für mich geeignet?

 

Generell lässt sich Infrarotstrahlung in drei unterschiedliche Wellenkategorien Unterteilen:Heimsauna

1. Infrarot-C Strahlung

Langwelle (3000nm bis 1mm). Die Infrarot-C Strahlung ist sehr angenehm, schonend und wohltuend für unseren Körper. Diese Strahlung wird auf unserer Haut als eine sehr angenehme Temperatur empfunden. Somit wird sie hervorragend gegen diverse Verspannungen eingesetzt. Ausschlaggebend für eine positive gesundheitliche Wirkung ist, dass die Infrarot-C Strahlung direkt die oberste Hautschicht (Epidermis) und damit auch das darunter liegende Blut erwärmt. Daher braucht es bei der Infrarot Heimsauna auch keine hohen Raumtemperaturen um ins Schwitzen zu kommen.

2. Infrarot-B Strahlung

Mittelwelle (1400-3000nm). Die Intensität der Infrarot-B Strahlung ist höher und dringt dadurch tiefer in unseren Körper ein. Deswegen wird sie oft als heißer empfunden. Sie dringt tiefer bis in untere Hautschichten und sogar bis in die obere Muskulatur vor. Hierdurch bringt sie nicht nur die Haut zum Schwitzen und fördert somit den ausschwitzen von Salzen, sondern regt zusätzlich die Durchblutung im Muskel an. Dies spült erheblich mehr Schadstoffe wie z.b. Milchsäure aus den Muskeln und begünstigt sogar eine beschleunigte Heilung von Muskelkater, aber auch ein Lösen von starken Verspannungen z.b. im Rücken- oder Nackenbereich.

3. Infrarot-A Strahlung

Kurzwelle (780 bis 1400nm). Im privaten Bereich wird reine Infrarot-A Strahlung nicht eingesetzt. Diese Art von Infrarotstrahlen findet man nur in der Medizin für therapeutische Zwecke wieder. Mit dieser Strahlung Können Mediziner kranke und entzündete Gewebestrukturen effektiv behandeln. Die kurzwellige Infrarot-A-Strahlung ist deutlich intensiver und dringt bis zu 40 Mal tiefer als Infrarot-C Strahlung in die menschliche Haut ein. Sie erreichen damit auch feinere Blutgefäße, die die Tiefenwärme über den Blutkreislauf im gesamten Körper verteilen. Somit erwärmen die sie den menschlichen Körper primär von innen heraus. Außerdem erzeugt diese Strahlung eine deutlich größere Oberflächenhitze.

 

Unterschiedliche Arten von Infrarotstrahlern

Flächenstrahler

Die Infrarot Heimsauna mit Flächenstrahler erzeugt eine milde Infrarot Wärme, die in die obere Hautschicht eindringt und somit für ein mildes Schwitzen sorgt. Sie können intensiv relaxen und vom stressigen Arbeitsalltag abschalten.
Flächenstrahler bestehen aus hochwertigem Karbon und geben eine gleichmäßig verteilte Infrarot Wärme ab. Da die Flächenstrahler ausschließlich Infrarot C-Strahlen (IR-C) abgeben, entsteht eine milde Wärme, die lediglich in die obere Hautschicht eindringt und den Körper angenehm erwärmt. Die Raumluft der Infrarot Heimsauna wird lediglich angenehm warm und wird als ausgesprochen angenehm empfunden. Diese milde Wärme eignet sich besonders zum Entspannen und Abschalten. Die milde Wärme der Infrarot-C Strahlung ist außerdem auch für Kinder geeignet.

Vorteile von Flächenstrahlern in Ihrer Heimsauna:

  • Gleichmäßig verteilte Wärme in der Heimsauna
  • Sorgt für intensive Entspannung
  • Steigert das allgemeine Wohlbefinden
  • Stärkt das Immunsystem, beugt somit Erkältungskrankheiten vor
  • Sorgt für ein reines, geschmeidiges Hautbild
  • Ist auch für Kinder geeignet

 

Keramikstrahler

Die Infrarot Heimsauna mit Keramikstrahler sorgt für eine intensive Infrarotwärme, die bis in die mittlere Hautschichten eindringt, sich schnell im gesamten Körper verteilt und den Körper intensiv von innen heraus erwärmt. Die Infrarotwärme bringt Ihren Körper zum Schwitzen und die Durchblutung in Ihrer Muskulatur zum Ausschwemmen von Schadstoffen. So können Sie intensiv entspannen, vom Alltag abschalten und sich nach dem Sport schneller erholen sowie leichte Verspannungen lösen.
Keramikstrahler geben eine Mischung aus Infrarot B-Strahlen (IR-B) und Infrarot C-Strahlen (IR-C) ab. Durch den Anteil an Infrarot B-Strahlen, die tiefer in die Haut eindringen, wirken diese viel intensiver. Die Infrarotwärme verteilt sich im ganzen Körper und erwärmt ihn von innen heraus. Keramikstrahler geben die Infrarotstrahlung nicht flächendeckend, sondern punktuell ab. Dies macht eine intensivere und wirkungsvollere Infrarotbehandlung möglich. Auch ihre Wärme ist für Kinder geeignet, wenngleich die Strahlung als intensiver empfunden wird. Durch die höhere Abstrahlungswärme heizt die Heimsauna schneller auf Betriebstemperatur auf.

Vorteile von Keramikstrahlern in Ihrer Heimsauna:

  • Keramikstrahler heizen schneller auf
  • Zusätzliche Infrarot-B Strahlung dringt tiefer in den Körper ein
  • Besseres Ausschwemmen von Schadstoffen
  • Steigert das allgemeine Wohlbefinden
  • Verbesserte Regeneration nach Sport und löst Verspannungen
  • Stärkt das Immunsystem, beugt somit Erkältungskrankheiten vor
  • Sorgt für ein reines, geschmeidiges Hautbild
  • Ist auch für Kinder geeignet

 

Vollspektrumstrahler

Dies ist die neueste Erfindung im Bereich der Infrarotstrahlung. Vollspektrumstrahler geben, wie der Name bereits vermuten lässt, das volle Spektrum von Infrarot-A, -B und –C Strahlen ab.
Hierdurch vereinen sie alle Vorteile von Flächenstrahlern und Keramikstrahlern und fügen durch die zusätzliche Infrarot-A Strahlung noch weitere hinzu.

Vollspektrumstrahler geben ihre Infrarotstrahlung punktuell ab. Dies ermöglicht eine gezieltere Bestrahlung bestimmter Körperareale und somit eine effektivere Behandlung. Zusätzlich erzeugen diese Strahler eine deutlich größere Oberflächenhitze. Ein weiterer Unterschied ist, dass Vollspektrumstrahler aufgrund ihrer IR-A-Strahlung im sichtbaren Bereich leuchten. Im Betrieb geben sie also ein rötliches bzw. gelbliches Licht ab. Deshalb gehören sie auch zur Kategorie der sogenannten  Hellstrahler. Damit ähneln sie der natürlichen Strahlung der Sonne.

Durch ihren Anteil an Infrarot-A Strahlen dringen sie tiefer in unseren Körper ein und gelangen auch in die unteren, stärker durchbluteten Hautschichten. Die intensive Tiefenwärme verteilt sich in kürzester Zeit über den Blutkreislauf im gesamten Körper und erwärmt diesen von Innen heraus. Zugleich erreicht die Infrarotwärme auch Gelenke, Sehnen und Muskeln. Die Tiefenwärme entspannt die Muskulatur und begünstigt den Sauerstofftransport, die Nährstoffversorgung und das Ausschwemmen von Abbauprodukten. Diese Effekte können einen positiven Effekt auf die  Heilung und Linderung von chronischen Schmerzen und nicht-entzündlichen Erkrankungen haben.

Darüber hinaus eignen sie sich als begleitende Maßnahme zur schnelleren Regeneration nach starker körperlicher Beanspruchung und zur Lösung von muskulären Verspannungen. Folglich erfreuen sich Vollspektrumstrahler auch im Sport zunehmender Beliebtheit. Da Vollspektrumstrahler innerhalb kürzester Zeit ihre maximale Leistungsfähigkeit erreichen, entfällt das Vorheizen komplett.

Vorteile von Vollspektrumstrahlern in Ihrer Heimsauna:

  • Vorheitzzeit entfällt komplett
  • wohltuende Tiefenwärme, ähnelt der Sonnenstrahlung
  • Bestes Ausschwemmen von Schadstoffen
  • Begünstigt den Sauerstofftransport und die Nährstoffversorgung der Muskulatur
  • Steigert das allgemeine Wohlbefinden
  • Verbesserte Regeneration nach Sport und löst Verspannungen
  • Stärkt das Immunsystem, beugt somit Erkältungskrankheiten vor
  • Sorgt für ein reines, geschmeidiges Hautbild

 

Bei all diesen Vorteilen der Vollspektrumstrahler darf man aber nicht vergessen dass diese auch den einen oder anderen Nachteil mit sich bringen. Ihre Infrarot-A Strahlung dringt bis zur Netzhaut der Augen vor. Folglich kann die direkte Bestrahlung der Augen zu einer Schädigung der Netzhaut führen. Vermeiden Sie daher direktes Hineinschauen und schützen Sie Ihre Augen durch eine geeignete Sonnenbrille.

Des Weiteren stehen Vollspektrumstrahler im Verdacht, die Hautalterung zu beschleunigen. Ob dieser Verdacht jedoch wirklich den Tatsachen entspricht, lässt sich bis dato noch nicht abschließend beurteilen. Bekannt ist bisher lediglich, dass Infrarot-A Strahlung zu einer gesteigerten Produktion des Enzyms Kollagenase führt. Das Enzym baut mit zunehmendem Alter immer mehr Kollagen ab und begünstigt so die Hautalterung. Ausserdem wird die Strahlung der Vollspektrumstrahler als sehr Intensiv empfunden, was einigen Menschen als intensiveres Wärmeerlebnis sehr entgegen kommt, anderen jedoch eher als zu stark vorkommt.

 

Fazit

Welche der drei Arten von Infrarotstrahlern für Sie am besten geeignet ist hängt ganz von Ihren Vorlieben und Wünschen ab. Die leichteste und trotzdem gesundheitlich voll nutzbare Variante sind sicherlich die Flächenstrahler, und sind somit für jeden ohne Risiken einsetzbar. Jedoch können wir aus eigener Erfahrung sagen, dass diese Strahler die Haut nur leicht schwitzen lassen und sich dadurch das Erlebnis Sauna von der klassischen Sauna unterscheidet.

Wir haben in unserem eigenen Zuhause eine Infrarot Heimsauna mit Keramikstrahlern und sind damit sehr zufrieden. Die Wärme ist sehr angenehm, Verspannungen werden wirklich gelöst und die typischen Erkältungen im Herbst/Winter sind deutlich seltener geworden. Außerdem kann ich berichten, dass sich ein Problem mit unreiner Haut im Rückenbereich, dass ich seit Jahren hatte, extrem verbessert hat.

Über eine Umrüstung auf Vollspektrumstrahler haben wir auch schon nachgedacht und diese Strahler auch schon des Öfteren in einer öffentlichen Sauna ausprobiert, uns bisher jedoch dagegen entschieden. Die Wärme dieser Strahler ist zwar, wie wir finden, noch intensiver und sehr angenehm, jedoch sind wir uns nicht ganz sicher ob die gesundheitlichen Risiken, die zwar nicht bewiesen sind aber über die kontrovers gesprochen wird, uns nicht doch etwas verunsichern. Außerdem würden durch eine Umrüstung weitere Kosten auf uns zukommen die wir bisher vermieden haben. Interessant ist das Thema der Vollspektrumstrahler jedoch trotzdem für uns allemal.

 

Heimsauna